Themenkatalog: Medienerziehung

Ein Liste der Online-Medien finden Sie hier zum Downloaden.

 

Medienerziehung Online

 

Nachfolgende DVDs können Sie nur im Medienzentrum ausleihen!

4602130
Filmen wie die Profis – Kamera
A(8); J(14-18); Q;  2003 V
Mit kostengünstigen DV-Kameras und digitalen Schnittsystemen kann man heute qualitativ hochwertige Videos herstellen. Die interaktive DVD führt in 22 Kapiteln in das Einmaleins der professionellen Kameraarbeit ein. In einem weiteren Infoteil wird an kleinen Filmausschnitten illustriert, wie Profis die unterschiedlichen Aufnahmetechniken in der Filmpraxis umsetzen. Der ganze Stoff ist durch ein übersichtliches Menü gut anwählbar.
97 min f
4610460 Wie geht das mit dem Fernsehen?

A(1-4);  2004 V Heute erklärt Willi, wie eine „Willi will’s wissen“- Folge entsteht und ins Fernsehen kommt. Nach vielen Vorarbeiten im Büro ist der Drehtag gekommen, das Team fährt los zum Drehort. Die erste Szene klappt lange nicht, deshalb lässt der Regisseur sie so oft wiederholen, bis er, der Kameramann und der Tonmann zufrieden sind. So geht das auch bei den folgenden Szenen. Alle bespielten Kamera-Kassetten landen dann am Schnittcomputer, wo aus vielen Stunden „Willi-Material“ eine 25minütige Sendung geschnitten wird. .

4610492 Neue Medien in derUnterrichtspraxis

T;  2005 V Die didaktische FWU-DVD dokumentiert den praktischen Einsatz von Neuen Medien aus der Produktion des FWU in diversen Unterrichts-zusammenhängen. So werden Anregungen zu einer flexiblen und methodisch differenzierten Verwendung von didaktischen DVDs und von Medien aus dem Fundus von EDMOND (Elektronische Distribution von Medien on Demand), dem Mediendienst der nordrhein-westfälischen Medienzentren vermittelt.

53 min f
4610618 Wie kommen die Nachrichten ins Fernsehen?

A(1-5);  2008 V Wer hat die Wahlen gewonnen? Wie steht es mit der deutschen Wirtschaft? Wie ist das Fußballspiel ausgegangen? Und: Wie wird das Wetter morgen? Die Nachrichtensendungen im Fernsehen geben Antworten auf Fragen wie diese. Wie eine Nachrichtensendung produziert wird, das will Willi heute bei der „Tagesschau“in Hamburg herausfinden.

26 min f
4640263 Sinnvoller Umgang mit Medien

A(3-6);  2002 V

Timo und Julia machen verschiedene Erfahrungen mit den Medien. Fünf kindgerechte Kurzgeschichten erzählen vom Erstellen eines Fernsehplanes für die ganze Familie, von Erfahrungen mit dem Internet, davon dass Bilder täuschen können oder dass man im Fernsehen schummeln kann, davon was Medien überhaupt sind und dass die Natur viel spannender als ein Tierfilm sein kann.

11 min f
4655225 Spiel mit dem Tod – Krieg als Freizeitsport Reportage-Feature

A(9-13); Q;  2006 V Das 30-minütige Reportage-Feature erzählt von der Reise des jungen Deutschrussen Oleg in eine alte Militärkaserne in der Nähe von Wolgograd. Hier treffen sich regelmäßig Menschen zum Igra su Smertju – zum Spiel mit dem Tod. Die Männer schießen hier im Spiel aufeinander – mit echten Waffen und scharfer Munition. Das Risiko ernster oder tödlicher Verletzungen ist dabei einkalkuliert. Die Reportage endet nach etwa zwanzig Minuten mit Olegs Tod; er wird während seines ersten Spiels durch einen Kopfschuss getötet. Kurz darauf erfährt der Zuschauer die Wahrheit: Die Geschichte ist frei erfunden. Es geht weder um Waffen, noch um Russland – es geht um die Macht der Bilder. In den verbleibenden zehn Minuten werden einige Techniken vorgestellt, die hier manipulativ eingesetzt wurden. Der Zuschauer soll/muss sich unweigerlich fragen: Wie wirklich ist die Medienwirklichkeit?

30 min f
4655723 Internetsucht Eine unterschätzte Gefahr

A(8-13); J(12-18); Q;  2006 V Der Film besteht aus zwei Teilen. IM NETZ (ca. 15 min): In humoristischer Art wird das Suchtpotential des Internets dargestellt. Im 2. Teil werden mittels Interviews mit ehemals Internetsüchtigen in authentischer Weise die Gefahren der Internetsucht geschildert. Die authentischen Aussagen werden von einem Therapeuten kommentiert. Auf diese Weise werden die Anfänge und Auswirkungen der Internetsucht auf den Alltag nachvollziehbar abgebildet und gleichzeitig ein Weg aus der Isolation aufgezeigt. Zusatzmaterial ROM-Teil: Sprechertexte; Arbeitsmaterialien; Bildungsstandard; Lehrpläne; Mediendidaktik; Links und Hinweise.

30 min f
4662635 Die Tageszeitung Von der Nachricht zur fertigen Zeitung

A(4-10)  2009 V

Es vergeht keine Sekunde, in der nicht irgendetwas passiert. Aus all dem werden Nachrichten. Gegeben wird ein Überblick über die verschiedenen Arten der Nachrichtenverteilung.

40 min f
4667983 Medien sinnvoll nutzen

A(3-4); SO; J(8-12)  2012 V Kinder im Grundschulalter nutzen Medien, wie beispielsweise Computer, nicht nur zum Spielen. Ob mit Anleitung oder ohne, sie beginnen sich im Netz zu informieren oder zu kommunizieren. Sichere Internetseiten, Suchmaschinen und Lernplattformen für Kinder und deren Nutzung werden gezeigt. Auch auf unsichere Internetseiten wird eingegangen. Zusatzmaterial: 3 Lernmodule; 8 Bilder; Internet- Links; 5 Arbeitsblätter; Kommentartext; Glossar.

ca. 11 min f
4668355 Wie kommt der Ton ins Radio?

A(3-4); SO; J(8-12)  2012 V

Willi begann seine Tätigkeit im Radio. Und jetzt will er erkunden, wie der Ton ins Radio kommt. Seine erste Station: Vor dem Fußball-stadion in Unterhaching. Willi darf ein paar O-Töne einfangen, die über eine Antenne ins Funkhaus übertragen werden. Nächste Station: Live-Sendung im Studio. Da darf nichts schiefgehen! Willi darf die Staumeldungen durchgeben. Bei der dritten Station wird Willi von einem Techniker erklärt, wie der Ton ins Radio kommt. Vierte Station: Hörspielstudio in Betrieb. Und zum Schluss erklärt der Sportreporter Andre Siems Willi, auf was es ankommt, wenn man ein Spiel für Radiohörer kommentiert. (Deutschland 2009) Zusatzmaterial: Umfangreiche Begleitmaterialien.

ca. 25 min f
4668482 Die kleine Benimmschule 5 Im Netz

A(5-8); J(12-16); Q  2012 V Anhand  spannender Geschichten der drei Protagonisten werden die drängendsten Fragen rund um ein richtiges Verhalten im Internet behandelt: Kinder allein im Netz; Risiko öffentlich genutzter Computer (z.B. Internetcafe); Teilnahme an sozialen Netzwerken, Preisgabe persönlicher Daten; Anonymes und offenes Mobbing; Downloads von ungeeigneten Inhalten (z.B. Gewaltspiele); Chat; Abzocke Pop-up Fenster mit Abo-Fallen.

30 min f
4668500 Film: Wie geht das eigentlich?

Filmbildung für Kinder

A(1-4); SO; J(6-12)  2010 V

Was muss alles passieren, bis ein Film auf die Leinwand kommt? Welche Filmarten gibt es? Und warum werden so gerne Filme angesehen? Zusatzmaterial: Szenenbilder; 23 Arbeitsblätter (PDF); Vorschläge zur Unterrichtsplanung;

ca. 82 min f
4668794 Oliver, deine Freunde warten!

Wie Facebook unser Leben bestimmt

A(7-10); J(12-18); Q  2011 V

Eine Dokumentation über das soziale Netzwerk FACEBOOK. Dabei wird der Zuschauer über allgemeine Fakten zu Facebook aufgeklärt und auch die Schattenseiten der virtuellen Realität werden beleuchtet. Auch auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird eingegangen. Auf welche aufschlussreichen Erkenntnisse man dabei gestoßen ist, erläutert die Dokumentation.

ca. 24 min f
4671722 Soziale Netzwerke Cool, aber gefährlich! A(8-10);  2014 V Ich weiß, wer du bist und wo du bist, obwohl du mich gar nicht kennst . . . Das ist das erschreckende Ergebnis des Facebook-Experiments einer Reporterin. Vier Wochen lang sammelt diese mit einem Fake-Profil Informationen wie Adresse, Telefonnummer, Arbeitszeiten und vieles mehr. Mit den richtigen Interessen hat sie innerhalb von drei Wochen 113 Facebook-Freunde, die sie gar nicht kennt. Der Film zeigt, dass Jugendliche zu unvorsichtig mit ihrer Privatsphäre im Netz umgehen.  Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; 10 Testaufgaben; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 6 interaktive Arbeitsblätter; 5 MasterTool-Folien. ca. 17 min f
4672539 Film (er)leben!

Barrierefreie Unterrichtsmaterialien und Filmausschnitte aus 9 Kinderfilmen

A(1-6); SO  2014 V Inklusive Bildung bedeutet Vielfalt wertzuschätzen, gemeinsames Lernen zu ermöglichen und Berührungsängste abzubauen. Dem Medium Film gelingt es, Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen sowie unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und Bildung zu faszinieren. Zusatzmaterial: Unterrichtsmaterialien; barrierefreie Arbeitsblätter.

ca. 45 min f
4673144 Zeitung – Spezial Zeitung: Wie entstand und entsteht eine Zeitung – vor 30 Jahren und heute?

A(3-4); SO; J(6-10)  2009 V

In diesem Beitrag wird die Herstellung einer Zeitung vor 30 Jahren mit der Produktion von heute verglichen.

ca. 30 min f
4673688 Bloggen Was ist das?

A(9-13);  2015 Einst als Tagebuch für persönliche Gedanken im World Wide Web entstanden, ist der Blog heute längst seinen Kinderschuhen entwachsen und bedeutet Kommunikation, Interaktion und Vernetzung. Zusatzmaterial: 20 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (PDF); 20 Testaufgaben Multiple Choice (PDF); Ergänzendes Unterrichtsmaterial in Schüler- und Lehrerfassung (5 S. ); 5 interaktive Arbeitsblätter; 5 MasterTool-Folien; Internet-Links; Glossar (2 S. ); 2 Folien; Filmtexte (de, en, tr).

ca. 24 min f
4676250 Die kleine Benimmschule 9 Im Netz 2

A(5-10); SO; J(10-14); Q; 2016

Diese Sommerferien müssen die Geschwister Ella (14) und Miri (11) zu Hause in Berlin verbringen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, macht auch noch Ellas erster Freund Aaron plötzlich per SMS mit ihr Schluss. Anhand der spannenden Geschichte der Protagonistin werden die aktuellen Fragen rund um ein richtiges Verhalten im Internet behandelt: Gefahren durch Handy-Nutzung als Fußgänger im Straßenverkehr, Schluss machen per SMS, Gefährliche Internet-Challenges, Handy-Daten richtig löschen, Peinliche oder brutale Inhalte über andere verbreiten, Gruppenzwang, Inhalte zu liken, Betrugsmasche mit Handy- PINs, Gefährliche Selfies.

4676275 38. Filmtage Bayerischer Schulen 16. 18. Oktober 2015

A(3-13)  2015 V Vom 16. bis 18. Oktober 2015 fanden die 38. Filmtage Bayerischer Schulen statt. Ausrichter war die Eichendorffschule Gerbrunn. Die DVD enthält eine umfangreiche Sammlung der Wettbewerbsfilme.

4677012 Internetkriminalität und Internetsicherheit

A(8-13);  2016 Vorgestellt wird die breite Grauzone von strafrechtlichen Vergehen über Straftatbestände bis hin zu schweren Verbrechen im Netz. Beginnend mit der Verletzung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten bewegt man sich beispielsweise beim Cybermobbing bereits im Bereich des Strafrechts. Der Film klärt darüber auf, wie man vermeidet zum Opfer oder gar zum Täter im Netz zu werden. Es wird deutlich gemacht, wie schnell man Grenzen überschreiten kann, die strafrechtliche Ermittlungen nach sich ziehen. Gleichsam lauern Fallen wie bei „Fake-Shops“, wodurch man zum Opfer von Internetbetrug, Phishing und Identitätsdiebstahl werden kann. Herabwürdigende Darstellungen, Stalking, Beleidigung, Hasskommentare, die Darstellung verfassungsfeindlicher Symbole und Volksverhetzung sind weitere Themen. Zusatzmaterial: Didaktische Unterrichtsmaterialien.

4677597 39. Filmtage Bayerischer Schulen 14. 16. Oktober 2016

A(3-13);  2016 Vom 14. bis 16. Oktober 2015 fanden die 39. Filmtage Bayerischer Schulen statt. Ausrichter war die Eichendorffschule Gerbrunn. Die DVD enthält eine umfangreiche Sammlung der Wettbewerbsfilme.

4696638 Im falschen Film?! A(8-9)  2012 V

Enthalten sind interaktive und pädagogisch aufbereitete Unterrichtsmaterialien zu den Themen Urheberrecht, Schutz des geistigen Eigentums und illegale Kopien. Textbasierte Elemente und interaktive Anwendungen beleuchten den Kreislauf der Filmwirtschaft und sensibilisieren für die wirtschaftlichen, moralischen, rechtlichen und ästhetischen Fragen von illegalen Kopien, illegalen Downloads und ihrer Verbreitung. Interviews mit Filmschaffenden wie dem Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Florian David Fitz, der Szenenbildnerin Silke Buhr, Martin Bachmann, Managing Director bei Sony Pictures Releasing, Produzent Martin Moszkowicz und Kinobetreiber Matthias Elwardt regen an, sich mit der wachsenden Bedeutung von illegalen Kopien für die deutsche (und internationale) Filmindustrie auseinander zu setzen.

4655724 Computerspiele Virtuelle Welten

A(8-13); J(12-18); Q;  2006 V Der Film setzt sich nicht nur mit der technischen Seite von Computerspielen auseinander. Vielmehr wird neben einem geschichtlichen Überblick auch die Herstellung eines Computerspiels erläutert. Zum Beispiel wird die anspruchsvolle Entstehung einer Spielsequenz gezeigt. Darüber hinaus werden selbstverständlich auch die Gefahren von Computerspielen thematisiert, was eine sinnvolle Auseinandersetzung mit der Materie nach sich zieht. Zusatzmaterial ROM-Teil: Sprechertexte; Arbeitsmaterialien; Bildungsstandard; Lehrpläne; Mediendidaktik; Links und Hinweise.

30 min f
4656503 Film und Fernsehen

A(3-4); SO; J(6-10);  2006 V

Gezeigt werden die Geschichten von den ersten Schwarzweiß-Filmen bis hin zu den heutigen Hightech-Produktionen. Folgende Fragen werden beantwortet: Wie funktioniert eine Kamera? Wann gab es den ersten Kinofilm? Seit wann gibt es das Farbfernsehen? Was macht ein Stuntman? Was ist eine High-Speed-Kamera? Was passiert bei einer Vertonung? Was macht ein Regisseur? Was ist ein IMAX-Film? „Zweisprachig: Deutsch und Englisch“

25 min f
4658368 Immer wieder sonntags

E(5-6); A(1-4); SO; J(6-8)  2008 V

Vater, Mutter, Sohn haben nur einen einzigen Lebensmittelpunkt, den Fernseher. Den ganzen Tag über dreht sich alles nur um Sport und Seifenopern, um Zeichentrick und Abenteuergeschichten. Als er aber eines Sonntags tatsächlich zu flimmern beginnt und endlich seinen Geist aufgibt, da ist guter Rat teuer. Zusatzmaterial ROM-Ebene: 20 Bilder; Ausführliche didaktisch-methodische Hinweise zur Werteerziehung/ Philosophieren mit Kindern/Sprachförderung; Kopiervorlagen.

6 min f
4662634 In der Zeitungsdruckerei Von der Nachricht zur fertigen Zeitung

A(4-10)  2009 V Zur Einführung in das Thema wird in einem 5-minütigen Teil gezeigt, wie eine Zeitungsseite redaktionell entsteht. Dazu wird die Mantelredaktion der Passauer Neuen Presse besucht. Es wird erklärt, was eine Mantelredaktion ist, wie Entscheidungen für Artikel fallen und aus diesen dann fertige Zeitungs-seiten entstehen.

28 min f
4602355 Wie kommt die Story in die Zeitung?A(1-4);   2006 V Wie kommt ein Artikel in die Zeitung? Willi grübelt nicht lange, sondern besucht kurz entschlossen die Passauer Neue Presse, wo er in die tägliche Konferenz platzt. Hier besprechen die Redakteure Neuigkeiten und schlagen Themen vor.
4602467 Die Römer – Internet im SachunterrichtT;  2007 V Die DVD „Neue Medien im Unterricht: Die Römer – Internet im Sachunterricht“ wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer in Grundschulen und Unterstufenklassen, Studienseminare, Pädagogische Hochschulen, Institutionen der Lehrerbildung sowie an alle Interessenten für Unterrichtsentwicklung. Innerhalb der Unterrichtseinheit „Die Römer“ wird im Sachunterricht einer 4. Klasse Grundschule die Lernsoftware „Kinderbrauser“ eingesetzt. Mit Hilfe dieser Einführung ins Internet kann den Schülerinnen und Schülern Grundlagenwissen über Webadressen und die Nutzung der Kinder-Suchmaschine „Blinde Kuh“ vermittelt werden.
4602469 Heiraten in Deutschland – Schüler analysieren Fernsehen

T;  2007 V Die DVD „Neue Medien im Unterricht: Heiraten in Deutschland – Schüler analysieren Fernsehen“ wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Studienseminare, Pädagogische Hochschulen, Institutionen der Lehrerbildung sowie an alle Interessenten für Unterrichtsentwicklung. „Der schönste Tag – Heiraten in Deutschland“ und „Gülcans Traumhochzeit“, eine filmische Reportage und eine so genannte Doku-Soap, stehen im Mittelpunkt dieses kommentierten Unterrichtsbeispiels. Anhand dieser Formate werden in einer 10. Klasse im Fach Deutsch an einem hessischen Gymnasium Inhalt und Struktur von Fernsehsendungen analysiert.